Für Solar- Wärmeträger

Gutachten für Solar-Wärmeträger

Als Spezialbetrieb seit 2012 im Einsatz analysieren und entwickeln wir im eigenen Labor
Solarwärmeträgerflüssigkeiten die den hohen Anforderungen der Solaranlagen im Betrieb unter
extremer Sonneneinstrahlung standhalten.


Die Analyse dokumentiert den tatsächlichen Zustand ihrer Solaranlage.

Mit einer Laboranalyse ihrer Solarflüssigkeit erkennen wir ob das Medium gecrackt ist.
Ein Zeichen dafür ist die braune Verfärbung und der Ausfall von der angeschlossenen Pumpe.

Oftmals werden keine Schäden erkannt da das Gerät keine Fehlermeldungen signalisiert,
der Stillstand der Solaranlage kommt unerwartet und wird ohne eine spezielle Kenntnis,
nicht wahrgenommen.

Folgen einer gecrackten Anlage sind :

- Schäden im Bereich der Röhrenkollektoren
- Keine Wärmeübertragung zum Speicher
- Undichte Kollektoren auf dem Dach
- Überhitzte Wärmeträgerflüssigkeit die in den Dampfzustand kommt und auskristallisiert
( erkennbar an einer schwarz-bitumartigen-Masse)
- Geruch ähnlich wie verbranntes Holz.
- Durch Spannung geplatzte Kollektoren.

Mehr und mehr kommt es bundesweit zu solchen Schäden die teilweise zu spät erkannt werden, so das ein Rückbau der Anlage als
Konsequenz folgt.

Uns ist es nicht nur möglich hierzu ein fachgerechtes Gutachten zu erstellen,
hier können wir als Spezialbetrieb ihre Anlage reinigen und wieder in Betrieb nehmen.

Mit unserer im eigenen Labor entwickelten Solar-Wärmeträgerflüssigkeit, deren Einsatz wir empfehlen, nach dem die Solaranlage gecrackt ist,
nehmen wir ihre Anlage wieder in den Betrieb und garantieren ihnen eine Hochtemperatur bis zu 380 °C im plus Bereich und 57°C im minus Bereich. ( Frost )